#Art is home

Zwei Kunstwerke – die in diesem Jahr entstanden erhielten „jetzt“ ihren perfekten Bilderrahmen. Individuell und doch verbindet beiden Werken etwas gemeinsames: Die Rahmung hat sich der Atmung angepasst, damit jederzeit die eventuelle Feuchtigkeit aus dem Rahmen entnommen werden kann. Denn wie bereits berichtet im Beitrag „The #ART as a wohle“ werden diese Kunstwerke voraussichtlich „nie“ die endgültige Trocknung erreichen.

Das liegt an dem, dass ich beim Malen der beiden Kunstwerke an Öl- und Acrylfarbe verwendete und auf das jeweilige Papier ganz viel an Farbe legte, so dass die Farbe sich in das Papier einsaugt.

Das ist immer für mich als die Kreative eine besondere Herausforderung, denn während der Trockenzeit verändern sich die Farben der Kunstwerke und somit bleibe ich selbst immer überrascht  und passe mich dem Vorgang einfach an.

Ich liebe die Eigenart der Kunst.

Der Kunst mich hingeben ist das größte Geschenk, denn dann verspüre ich, wie die Kunst mich an die Hand nimmt und mir zeigt, das was ich sehen soll, das was ich fühlen darf. Ein Prozess aus dem ich schöpfe, aus dem ich L(i)eben fühle – …  für mich.

Die Kunst hat ihr Zuhause

Kunst ist das ewige Leben,

Kunst ist das Licht für den Menschen.

Ich fühle aus den beiden abstrakten Werken (Fotos) eine unendliche Harmonie und die Art an Harmonie wird vorerst so platziert, dass ich von ihr umgeben bin – mit mir selbst sein – mit der Kunst ZUHAUSE sein.

Art is soul by Jutta Poppe

www.juttapoppe.de

 

Bilderrahmen:

Bilderrahmen Manufaktur – Poster Galerie  Charlottenburg,

Pestalozzistraße 16, 10625 Berlin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s