#ART is the flowing shape

Im September malte ich ein Kunstwerk.

Für mich war der Vorgang „mit dem Herbst fließen“.

Da ich viel an Farbe verwendete, war all die Farbe zu schwer für das Papier geworden. Mir war bewusst, wenn ich das Kunstwerk erhalten will, dann gibt´s nur eine Möglichkeit: ich fotografierte das Kunstwerk und ließ von dem ein Kunstdruck anfertigen – und damit alles in einer ART der Besonderheit bleiben soll, wählte ich als Papier „Hahnenmühle“.

Wie dann der Kunstdruck mich erreichte, fühlte ich nochmals die Besonderheit der ART – ja ich fühlte nochmals den gesamten Prozess. Und mein der Stolz zu dem Werk forderte mich auf, es ebenfalls einzigartig rahmen zu lassen.

Ich wählte einen golden Bilderrahmen aus – der ganz leicht das Holz rausschauen lässt.

Als ich dann heute dieses für mich „Wunderwerk“ von der Bilderrahmen Manufaktur in Berlin/Charlottenburg abholte, war ich sprachlos vor Freude.

Irgendwie bin ich dann den ganzen Tag durch mit dem Gesamtkunstwerk aus Kunstdruck und Bilderrahmen beschäftigt. Und da heute der Samstag ein grauer Herbsttag ist, fühlte ich intensiv die Einheit zu dem Kunstwerk und abstakte-malerei-herbst-2016dem Herbst.

Der Herbst ist für mich die fließende Jahreszeit, die alles von sich abwirft und all das wieder in die neue Form kommt.

Aus dem gesamten Prozess erhielt ich für mich selbst als die Kreative die Aussage zu meiner Persönlichkeit:

“ Ich liebe es mit meinen Gefühlen zu sein, die immer die eigene fließende  Fogemutlich-mit-kunst-art-is-soul-by-jutta-popperm bildet.“

 

Genuss für den Herbst…

Art is soul by Jutta Poppe

www.juttapoppe.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s